Springe direkt zu:

Wie hoch sind die Kosten für den Studiengang?

Das Studienentgelt für das fünfsemestrige Studium beträgt insgesamt 13.350 €. Es wird monatlich in Höhe von 445€ für 30 Monate fällig.

Der Teilzeitvorbereitungskurs der Steuerberater Akademie des Steuerberaterverbands Düsseldorf ist bereits enthalten.

In welchem Zeitraum muss ich eine einjährige Praxiszeit nachweisen?

Die einjährige Praxiszeit muss nach Beendigung Ihres Studium im Mindestumfang von 16 Wochenstunden nachgewiesen werden. (Ausnahme Absolventen*innen eines Dualen Studiums).

Als Nachweis reicht eine formlose Bescheinigung Ihres (aktuellen) Arbeitgebers oder ein Zwischen- bzw. Arbeitszeugnis.

Was ist ein duales Studium?

Als dualen Studiengang i.S.v. § 4 Abs. 2 der Prüfungsordnung sehen wir einen Studiengang an, innerhalb dessen eine berufliche Ausbildung absolviert und abgeschlossen wird.

Ausnahme: Absolventen*innen des Studiengangs zum Dipl. Finanzwirt/in der Finanzverwaltung NRW können ebenfalls direkt im Weiterbildungsstudiengang M.A. Taxation starten.

Ich bin Absolvent/in der Finanzverwaltung NRW kann ich auch ohne einjährige Praxiszeit direkt nach Abschluss zum Diplom Finanzwirt/in im Master of Arts "Taxation" starten?

Ja, das Studium zum Diplom Finanzwirt*in an der Finanzverwaltung NRW können wir als "duales Studium" werten, so dass Sie als Absolvent*in und Diplom Finanzwirt*in direkt im Anschluss an Ihr Studium im M.A. Taxation einsteigen könnten.

Für die Zulassung zum Steuerberaterexamen ist jedoch der Nachweis einer dreijährigen Praxistätigkeit nach dem ersten akademischen Abschluss notwendig. Beginnen Sie Ihr Masterstudium direkt im Anschluss an ihr Studium zum Diplom Finanzwirt*in, erfüllen Sie diese Zulassungsvoraussetzung zum StB-Examen i.d.R. noch nicht, so dass Sie nicht unmittelbar ins StB-Examen gehen könnten. Wir empfehlen Ihnen daher eine einjährige Praxiszeit vor Aufnahme des Masterstudiums, um das StB-Examen direkt im Anschluss an den ins Studium integrierten Vorbereitungskurs ablegen zu können.

Wann kann ich mich bewerben?

Der Bewerbungszeitraum beginnt im Januar und endet am 15. Juni eines Jahres.

Gibt es eine maximale Teilnehmeranzahl oder einen NC?

Es werden bis zu 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Jahr aufgenommen. Wenn die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber die Anzahl der Plätze überschreitet, wird eine Auswahl auf Basis eines NC getroffen.

Wie lange läuft der Teilnehmervertrag für den Studiengang?

Die Regelstudienzeit beträgt fünf Semester. Sie können das Studium aber zeitlich strecken und es somit an Ihre beruflichen und privaten Bedürfnisse anpassen. Vorgesehen ist dabei eine Studienzeit von maximal acht Semestern.

Wo finden die Veranstaltungen statt?

Alle Veranstaltungen, mit Ausnahme der Steuermodule, finden in den Räumlichkeiten der Hochschule Düsseldorf auf dem Campus Derendorf statt. Für die Steuermodule stellt der Steuerberaterverband Düsseldorf e.V. Räume zur Verfügung.

Besteht Anwesenheitspflicht in den Veranstaltungen?

Für die Veranstaltungen des Taxation (M.A.) besteht keine Anwesenheitspflicht. Allerdings ist der Besuch der Veranstaltungen sinnvoll. Zum Beginn eines Semesters erhalten Sie die Veranstaltungsunterlagen, sodass Sie die Module individuell vor- und nachbereiten können.

Was zählt zur einschlägigen Berufserfahrung?

Zur einschlägigen Praxiserfahrung zählt eine mindestens einjährige Berufserfahrung bis zum Studienbeginn (Ende September) nach erstem Studienabschluss, in der Regel Bachelor oder Diplom im Bereich Steuern, Einrichtung der Buchführung, Erstellen von Umsatzsteuer-Voranmeldungen oder die Mitwirkung bei Jahresabschlüssen o.ä..

Es gibt eine Ausnahme: Wurde ein duales, achtsemestriges Studium mit dem parallelen Ablegen einer Berufsausbildung absolviert, so kann der weiterbildende Studiengang M.A. direkt nach Abschluss begonnen werden.

Gibt es die Möglichkeit den Master auch ohne den Vorbereitungskurs auf die Steuerberaterprüfung zu absolvieren?

Der Teilzeitvorbereitung Lehrgang zur Steuerberaterprüfung ist integriert in den Studiengang, die darin enthaltenen Steuermodule I/II/III schließen zudem mit Modulprüfungen nach dem dritten und vierten Semester ab, die fester Bestandteil des Curriculums sind. Dementsprechend können Sie den Studiengang NICHT ohne diese Module/ Vorbereitungskurs absolvieren oder buchen.

Ich habe die Prüfung zum Steuerberater bereits bestanden und bin lediglich an der Weiterbildung interessiert. Kann ich trotzdem am Studiengang teilnehmen?

Sie können unser Masterprogramm „Taxation“ auch ohne Ablegung des StB-Examens absolvieren, müssen aber die Kurseinheiten des StB-Verbandes zur Vorbereitung auf das StB-Examen nochmals besuchen und die dort integrierten Hochschulklausuren absolvieren, da diese zwingender Bestandteil des Curriculums sind.

Ich habe die Prüfung zum Steuerberater bereits bestanden und bin an Ihrem Master "Taxation" interessiert. Kann ich mir diese Leistungen teilweise für das Masterprogramm anrechnen lassen?

Nein, es können Ihnen keine Module oder Leistungen, die innerhalb der Steuerberaterprüfung absolviert wurden, im Rahmen des Masterprogramm "Taxation" angerechnet werden.

Kann der Studienabschluss auch erworben werden, wenn das Steuerberaterexamen nicht bestanden ist?

Ja, auch wenn Sie das Steuerberaterexamen nicht bestehen sollten, können Sie den Masterabschluss nach Erreichen der erforderlichen Credits erhalten.

Können die Inhalte des Studiengangs auf das Examen zum Wirtschaftsprüfer angerechnet werden?

Nein, durch den Master Taxation erfolgt keine Anrechnung gemäß § 8a oder § 13b WPO.

Wie viele Credits muss mein Bachelor haben für den Masterstudiengang?

Voraussetzung für die Aufnahme des weiterbildenden Masterstudiengangs ist ein einschlägiger berufsqualifizierender Studienabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher oder rechtswissenschaftlicher Ausrichtung im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) an einer inländischen oder ausländischen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. Ferner ist eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung nachzuweisen.

Kann ich mich vor Abschluss meines Bachelor-Studiums bewerben?

Sie können sich auch dann bewerben, wenn Sie noch keinen Studienabschluss zum Bewerbungsfristende nachweisen können. In diesem Fall legen Sie bitte Ihrer Bewerbung folgende Nachweise bei:

  • Leistungsspiegel mit vorläufiger Note
  • Nachweis, dass Sie als Bewerberin oder Bewerber nicht für das Fehlen des Studienabschlusses zum Ende der Bewerbungsfrist verantwortlich sind.

Der Nachweis über den Studienabschluss muss dann nach der Zulassung bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgen. Das konkrete Enddatum für das Nachreichen des Studienabschlusses wird Ihnen dann in Ihrem Zulassungsbescheid mitgeteilt. Ist der Nachweis des Abschlusses zu diesem Datum nicht erfolgt, erlischt die Einschreibung.

Kann ich mich mit dem Abschluss Finanzbuchhaltung (IHK) bewerben?

Leider können wir eine Aus- oder Weiterbildung zur/m Finanzbuchhalter*in nicht gleichwertig zu einem Bachelorstudiengang einstufen.​

Gibt mir ein Bachelor Professional of Accounting (CCI) die Berechtigung für den Master?

Der „Bachelor Professional“ ist eine berufliche Aufstiegsfortbildung und kann zum Studium eines Bachelors berechtigen. Jedoch ist er nicht mit einem staatlich anerkannten akkreditieren Bachelor einer Hochschule gleichzusetzen und berechtigt somit auch nicht zu einer Master-Zulassung.

Erhalte ich als Weiterbildungsteilnehmer in ein Semesterticket der Hochschule Düsseldorf?

Bei dem Studiengang Master of Arts "Taxation" handelt es sich um einen Weiterbildungsmaster. Hier erfolgt keine Immatrikulation an der Hochschule, sondern nur eine Zulassung bzw. Aufnahme in den Studiengang. Hierdurch entstehen keine weitere Kosten für den sonst üblichen Semesterbeitrag, weshalb ein Semesterticket nicht enthalten ist.

Für weitere Fragen , stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie per E-Mail zur Verfügung.